Erste Eindrücke in Bangkok

Superstau in Bangkok

Auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt fällt zuerst die riesige Silhouette von Hochhäusern auf. Und die ganzen freiliegenden Kabel, es war nicht zu erkennen, was die eigentlich verbinden. Wahrscheinlich stellen sie die Stromversorgung der Stadt dar. Der Weg vom Flughafen in die Stadt dauerte ganze 2 1/2 Std., da war überall Superstau. Das ist in Bangkok nicht untypisch.

 

Unser Hotel ist im Inneren der Stadt, nicht weit entfert vom “Backpackerviertel”, wo wir den Tag haben ausklingen lassen. Wir haben jeweils eine Suppe bestellt. Ich fragte, ob die scharf sei, da ich nicht so viel scharfes vertrage. Jedenfalls noch nicht, es wird sich hoffentlich eine Toleranz entwickeln, da wir nunmal über einen längeren Zeitraum in Asien sind. Die Kellnerin meinte “not spicy, really not spicy”. Von wegen, die Suppe kam, ich kostete und fing an zu schwitzen und einen roten Kopf zu bekommen. Ich dachte nicht, dass ich mich noch über den Ventilator des Restaurants freuen würde, der einen andauernd anpustete. Meik bekam seine Suppe, die auch scharf war. Die Kellnerin klärte uns jedoch auf, dies sei nur ein bisschen scharf.

Geschlafen haben wir dann wie die Steine.

Ein Gedanke zu „Erste Eindrücke in Bangkok

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>