Die Gili’s und ein Vulkan

Von Lembongan aus sind wir nach Gili Air mit dem Speed Boot ca. eineinhalb Stunden gefahren. Die Gili Inseln sind wirklich klein, um Gili Air ist man in 90 Minuten einmal rum spaziert. Auf den Gili’s sind motorisierte Fahrzeuge verboten, also gibt es keine Autos und keine Motorroller. Es gibt mehrere kleine Pferdekutschen mit denen man schneller vorankommt und schwere Last, wie Gepäck, bewegt.

PferdekutschenAuf Gili Air waren wir nur zwei Tage, wir sind die Insel abgelaufen und haben die Idylle genossen. Rüber nach Gili Meno haben wir mit dem Boot nur 15 Minuten gebraucht. Wir konnten auf die andre Insel rüber schauen, man könnte sogar meinen rüber schwimmen zu können, doch die Strömung forderte schon Menschenleben.

Sunset

 

Auf Gili Meno wollten wir wieder Tauchen. Unser Ziel war es Schildkröten zu sehen, und zwar die ganz Großen. Mit etwas Glück kann man auch welche beim Schnorcheln sehen. Wir hatten nicht das Glück aber beim Tauchen am “Turtle Haven” haben wir mindestens sechs Stück gesehen. Insgesamt haben wir drei Tauchgänge gemacht. Zwei davon waren Adventure Tauchgänge bei denen man sich weiter qualifiziert. Mit fünf Adventure Tauchgängen ist man Advanced Open Water Diver. Wir sind 30 Meter tiefgetaucht und dürfen das auch in Zukunft. Der zweite Adventure Tauchgang beinhaltete Übungen um besseren tarieren zu können, dass bedeutet seinen Auftrieb unter Wasser besser zu kontrollieren, vor allem mit seinem eigenem Atemzug. Zum Abendessen gab es dann einen der Fische zu essen die wir zuvor unter Wasser so toll fanden. Nach drei Nächten Gili Meno sind wir wieder nach Bali gefahren, um genau zu sein nach Ubud. Ziel war aber eigentlich einen 45 Minuten entfernten Vulkan zu besteigen. Wir wollten unbedingt in den Krater schauen. Uns wurde empfohlen sich den Sonnenaufgang von oben anzusehen. Problem ist nur, dass man zwei Stunden für den steinigen Aufstieg benötigt, also um vier Uhr morgens los muss.

P1030649      P1030650

Wir sind also um zwei Uhr in der früh aufgestanden und wurden so gegen halb drei abgeholt. Am Fuß des Vulkans gab es dann einen Kaffee und einen kleinen Snack. Oben angekommen konnte man kaum die Hand vor Augen sehen so nebelig war es. Schlecht wenn man den Sonnenaufgang sehen möchte. Unser primäres Anliegen war zum Glück der Schlund. Der Nebel hat sich dann aber schnell verzogen und man konnte die Sonne spektakulär durch den Nebel erahnen, fast wie Vollmond bei Nacht, kugelrund. P1030674Der Rand der Sonne hat sich klar vom blauen Himmel abgezeichnet und die Strahlen waren noch zu schwach um das zu verbergen. Mit der Sonne kamen auch ein Haufen Affen, die kennen das Spektakel und wissen, dass es jetzt was zu essen gibt. Ein Affe hat mich sogar angesprungen, um mir mein Frühstücksei zu klauen. Hat er aber nicht geschafft. Der Blick in den Schlund des Vulkans fiel etwas unter den Erwartungen aus aber es gab viele kleine dampfenden Quellen zu sehen. die AffenDer Vulkan ist noch aktiv.

Zurück in Ubud sind wir dann durch die Straßen geschlendert. Es gibt viel Kram zu kaufen aber auch sehr viele kreative Dinge. Ubud ist Künstler- und Handwerkstadt, was man auch sieht. Genau das richtige für die, die viele Souvenirs brauchen. Am nächsten Morgen sind wir dann zurück nach Kuta um noch zwei Surfstunden mit zunehmen. Surfen ist viel viel schwerer als Tauchen, trotzdem standen wir schon mehrmals auf dem Bord und konnten den Schaum der Welle runter reiten. Wir hätten nicht gedacht, dass wir so schnell Erfolgserlebnisse haben werden. Ich hoffen wir finden in Australien die Zeit und haben die Möglichkeiten weiter Wellenreiten zu lernen. Aber jetzt heißt es erst mal auf nach Singapur ins Marina Bay Sands Hotel.

Ein Gedanke zu „Die Gili’s und ein Vulkan

  1. Opa

    Hallo Ch&M
    wr haben mit großem Intersse Euren Bericht gelesen. Alles sehr beeindruckend von der Fülle der Erlebnisse.Sind gespant auf Eindrücke die Ihr in Australien erleben werdet.
    Guten Flug
    LG O&O

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>