Airlie Beach und die Whitsundays

Es sind noch nicht viele Tage vergangen und trotzdem haben wir einige richtig tolle Erlebnisse gehabt. Zuerst sind wir nach Airlie Beach gefahren. Von dort gehen die Touren zu den Whitsundays, einer aus 74 Inseln bestehende Inselgruppe. P1040310Hier war der Weg das Ziel, denn bis auf einige Schnorchelstops sind wir nicht vom Boot runter gekommen. Zwischendurch war es so schaukelig, dass wir uns schworen beim nächsten Mal Seekrankheitstabletten einzuschmeißen. P1040336Wir hingen zwar nicht über der Reeling aber wenn einem die ganze Zeit so flau im Magen ist hat man auch keinen Spaß. Das Highlight der zweitägigen Tour war jedenfalls der Whithaven Beach der größten Insel der Whitsundays. Der Sand ist fein wie Mehl und durch den über 90%igen Siliziumanteil fast weiß. Der Ausblick vom Berg war einzigartig, wie im Paradies. Leider haben wir ansonsten nicht viel von den 74 Inseln gesehen. Das müsste man wahrscheinlich selbstständig organisieren.
Airlie Beach selbst ist eine kleine niedliche Touristenstadt zwischenP1040345 Bergen und Meer mit jeder Menge kleiner Lädchen und wie in Cairns einer Lagune zum baden mit Blick aufs Meer.

Wir haben Airlie Beach dann in Richtung Süden verlassen und sind in das kleine Städtchen Agnes Water mit dem dazugehörigen Town 1770 gefahren. Der lustige Name von Seventeen Seventy (1770) geht auf die Landung von Captain Cook an der Küste im selbigen Jahr zurück. In dem Jahr begann die Kolonisierung durch die Briten. P1040353Hier gibt es wunderschöne Strände und Aussichtspunkte. Wir haben auch riesige Pelikane gesehen. Alles ist genauso schön aber viel ruhiger als in Airlie Beach.
Lange haben uns die Strände jedoch nicht aufgehalten und so sind wir nach Harvey Bay gefahren, dem Tor zu Fraser Island.

2 Gedanken zu „Airlie Beach und die Whitsundays

  1. Opa

    Hallo Christin
    Hallo Meik
    Sehr schöne Aufnahmen von der Umgebung.
    Ihr seht beide glücklich und zufrieden aus,wir freuen uns darüber,weiterhin alles Gute
    und liebe Grüße O&O

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>